Struktur-Destruktion

„Aber die Struktur-Destruktion richtete sich nicht («allgemein») gegen jede Strukturiertheit überhaupt, sondern war jeweils ein spezifisches, singuläres Ereignis; so ist in ihr keineswegs eine Allgemeinheit gegen Allgemeinheiten angelegt, so daß ein System von Einschnitten und die Produktion einer neuen konstruierten Kontinuität auf der Grundlage der Destruktion von Struktur und eine Skandierung von Kontinuität keineswegs widersinnig ist. (p. 243f.)

Röttgers, Kurt, Metabasis. Philosophie der Übergänge; Bd. 4 (SO | PHI | ST. Sozialphilosophische Studien). Magdeburg: Scriptum Verlag 2002.