Röttgers: Die Sozio-Ontologie

Zitat

“Die Sozio-Ontologie mit ihrem Kern des Mitseins ist eine ontologische Begründung einer asubjektiven Sozialphilosophie. Die klassische, metaphysische Sozialphilosophie war immer vom Subjekt ausgegangen und war dann nicht weiter gekommen als bis zu einer Intersubjektivitätsphilosophie, einer Philosophie der Anerkennung oder gar einer individualistischen Gesellschaftsvertragstheorie, und das bis in die Spätmoderne hinein (Habermas, Honneth oder Rawls).” (p. 315) #Röttgers #Sozio-Ontologie #Mitsein #Sozialphilosophie #Subjekt #Habermas #Honneth #Rawls

Röttgers, Kurt, Das Soziale denken. Leitlinien einer Philosophie des kommunikativen Textes. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2021. 756 S., ISBN 978-3-95832-239-4.

Röttgers: Menschliches Handeln

Zitat

“Menschliches Handeln, das einen problematischen Zeithorizont hat und dem damit seine eigene Kontinuität, Fortsetzbarkeit und Anschließbarkeit zum Problem wird, braucht Macht; denn Macht dient der Handlungskontinuitätssicherung. Das geschieht, indem die Realität von Handlungen (actus) zur Möglichkeit von Handlungen (potentia) modalisiert wird, handlungstheoretisch als einem Subjekt unterstellte Fähigkeiten oder systemtheoretisch als strukturierter Raum von Chancen, d.h. die Realisierungsrichtung (von der Möglichkeit zur Wirklichkeit) umgekehrt wird: von der Wirklichkeit zur Möglichkeit.” (p. 529) #Röttgers #MenschlichesHandeln #Macht

Röttgers, Kurt, Das Soziale denken. Leitlinien einer Philosophie des kommunikativen Textes. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2021. 756 S., ISBN 978-3-95832-239-4.

Röttgers: Das Arché-Denken

Zitat

“Das Arché-Denken kann die Pluralität nicht ertragen, es ist von der Obsession heimgesucht, alle Pluralität auf Einheit hin reduzieren zu müssen oder zu sollen.” (p. 429) #Röttgers #Arché #Pluralität #Einheit

Röttgers, Kurt, Das Soziale denken. Leitlinien einer Philosophie des kommunikativen Textes. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2021. 756 S., ISBN 978-3-95832-239-4.

Röttgers: Text und Körperlichkeit

Zitat

“Fremd-Körper im Text. Wo der sprachliche Text Lücken oder Freiräume lässt, fügt sich Körperlichkeit ein.” (p. 111) #Röttgers #Text #Körperlichkeit

Röttgers, Kurt, Fremd-Körper im Text, in: Werner L. Hohmann/David Schraven (Hgg.), Identität: Das Eigene, das Andere und das Fremde. Essen: Correctiv 2020, 102–115.

Röttgers: Das Selbst im Text

Zitat

“Das Selbst im Text ist der jeweils Sprechende, der seine Position auch mit dem Wörtchen ‘ich’ markieren kann, ohne dass ein Ich jenseits bzw. vor allem Text unterstellt werden müsste. Der Andere ist der jeweils Hörende, derjenige, der im Sprechen des Selbst Adressierte. Der Dritte beobachtet und interveniert gegebenenfalls. Erst durch den Dritten wird das Soziale konstituiert, das über pure Intersubjektivität oder Intersubjektivitätsverkettungen hinausgeht.” (p. 103) #Röttgers #Selbst #Anderer #Dritter #Ich #Soziale #Text

Röttgers, Kurt, Fremd-Körper im Text, in: Werner L. Hohmann/David Schraven (Hgg.), Identität: Das Eigene, das Andere und das Fremde. Essen: Correctiv 2020, 102–115.