Kant: Angewohnheiten der Menschen

Zitat

“Je mehr aber der Angewohnheiten sind, die ein Mensch hat, desto weniger ist er frei und unabhängig.” (p. 721) #Kant #Angewohnheiten #Mensch

Kant, Immanuel, Schriften zur Anthropologie, Geschichtsphilosophie, Politik und Pädagogik, Bd. 2. Frankfurt a.M.: Suhrkamp Verlag 1977.

Kant: Schlechthinnotwendiges Wesen

Zitat

“Es existiert überall kein schlechthinnotwendiges Wesen, weder in der Welt, noch außer der Welt, als ihre Ursache.” (p. 482) #Kant #schlechthinnotwendigesWesen

Kant, Immanuel, Critik der reinen Vernunft. Riga: Johann Friedrich Hartknoch 21787.

Kant: Die Welt hat keinen Anfang

Zitat

“Die Welt hat keinen Anfang, und keine Grenzen im Raume, sondern ist, sowohl in Ansehung der Zeit, als des Raums, unendlich.” (p. 455) #Kant #Anfang #Welt #Zeit #Raum

Kant, Immanuel, Critik der reinen Vernunft. Riga: Johann Friedrich Hartknoch 21787.

Kant: Methode

Zitat

“Wenn man etwas Methode nennen soll, so muß es ein Verfahren nach Grundsätzen sein.” (p. 883) #Kant #Methode

Kant, Immanuel, Critik der reinen Vernunft. Riga: Johann Friedrich Hartknoch 21787.

Kant: Menschliche Vernunft

Zitat

“Es ist demütigend für die menschliche Vernunft, daß sie in ihrem Gebrauche nichts ausrichtet”. (p. 824) #Kant #Vernunft

Kant, Immanuel, Critik der reinen Vernunft. Riga: Johann Friedrich Hartknoch 21787.