Luhmann: Realitätsbeschreibung

Zitat

“Eine zweite Neuerung (oder vielleicht nur: Präzisierung) besteht darin, daß die Systemtheorie nach der Operation fragt, die die Differenz von System und Umwelt produziert und reproduziert. Systeme werden also als Formen, Formen als Differenzen und Differenzen durch die Operationsweise bezeichnet, die zur Erzeugung und Erhaltung des Unterschieds von System und Umwelt führt. Das ist, wie man am Verhältnis von Operation und Zeit zeigen könnte, eine ganz unklassische Art der Realitätsbeschreibung.” (p. 15) #Luhmann #System #Umwelt #Differenz #Realitätsbeschreibung

Luhmann, Niklas, Die Politik der Gesellschaft. Frankfurt a.M.: Suhrkamp Verlag 2002.

Luhmann: Abwesenheit

Zitat

“Abwesenheit ist eine Voraussetzung für Tempo. Tempo erfordert die (nicht nachprüfbare) Fiktion des Informiertseins. Um diese Fiktion zu decken, dient Nichtinformiertsein als Exklusionsmechanismus.” (p. 296) #Luhmann #Abwesenheit #Tempo #Informiertsein #Exklusionsmechanismus

Luhmann, Niklas, Die Politik der Gesellschaft. Frankfurt a.M.: Suhrkamp Verlag 2002.

Luhmann: Parteipolitik

Zitat

“In der Ausdifferenzierung selbst und in der Spezifizierung des Focus der Parteipolitik liegt bereits die Wahrscheinlichkeit einer Entfremdung zwischen Partei und politischem Publikum begründet, was durch häufige Besuche der Abgeordneten in ihren Wahlbezirken nur schwer und nur mühsam kompensiert werden kann.” (p. 267) #Luhmann #Parteipolitik

Luhmann, Niklas, Die Politik der Gesellschaft. Frankfurt a.M.: Suhrkamp Verlag 2002.

Luhmann: Medium und Form

Zitat

“Die allgemeine Unterscheidung von Medium und Form hat eine sehr große Reichweite. Sie erfaßt Wahrnehmungen ebenso wie Sprache. Im gesamten Bereich von Sinn kann man nach Medium und Form unterscheiden, denn Sinn ist das Medium schlechthin, das jede Formbildung als-Selektion erscheinen läßt.” (p. 36) #Luhmann #Medium #Form #Sinn

Luhmann, Niklas, Die Politik der Gesellschaft. Frankfurt a.M.: Suhrkamp Verlag 2002.

Luhmann: Operative Schließung

Zitat

“Operative Schließung kann also niemals bedeuten, daß ein auto-poietisches System so operiert, als ob es keine Umwelt gäbe; und erst recht ist die ganz unsinnige Extremvorstellung abzulehnen, daß mit der Theorie der Autopoiesis Existenzannahmen ausgeschlossen sind. Operative Schließung besagt jedoch, daß Kognition eine bestimmte Form annimmt, für die es in der Umwelt keine Entsprechungen gibt, nämlich die Form der Bezeichnung von etwas im Unterschied zu anderem.” (p. 372) #Luhmann #OperativeSchließung #Autopoiesis

Luhmann, Niklas, Die Politik der Gesellschaft. Frankfurt a.M.: Suhrkamp Verlag 2002.