Thom: The Local States of a System

Zitat

“We propose the following general model to parameterize the local states of a system: the space of observables contains a closed subset K, called the catastrophe set, and as long as the representative point m of the system does not meet K, the local nature of the system does not change. The essential idea introduced here is that the local structure of K, the topological type of its singularities and so forth, is in fact determined by an underlying dynamic defined on a manifold M which is in general impossible to exhibit. The evolution of the system will be defined by a vector field X on M, which will define the macroscopic dynamic. Whenever the point m meets K, there will be a discontinuity in the nature of the system which we will interpret as a change in the previous form, a morphogenesis. Because of the restrictions outlined above on the local structure of K we can, to a certain extent, classify and predict the singularities of the morphogenesis of the system without knowing either the underlying dynamic or the macroscopic evolution defined by X. In fact, in most cases we proceed in the opposite direction: from a macroscopic examination of the morphogenesis of a process and a local and global study of its singularities, we can try to reconstruct the dynamic that generates it. Although the goal is to construct the quantitative global model (M, K, X), this may be difficult or even impossible. However, the local dynamical interpretation of the singularities of the morphogenesis is possible and useful and is an indispensable preliminary to defining the kinematic of the model; and even if a global dynamical evolution is not accessible, our local knowledge will be much improved in the process.” (p. 7f.) #Thom #system #discontinuity #morphogenesis

Thom, René, Structural Stability and Morphogenesis: An Outline of a General Theory of Models. Boca Raton, FL: CRC Press 2018.

Luhmann: Liebe

Zitat

“Radikaler als je zuvor wird man konzedieren müssen, daß Liebe alle Eigenschaften auflöst, die für sie Grund und Motiv sein könnten. Jeder Versuch, den anderen zu »durchschauen«, führt ins Bodenlose, in jene Einheit von wahr und falsch, von aufrichtig und unaufrichtig, die sich allen Kriterien entzieht. Deshalb kann nicht alles gesagt werden. Transparenz gibt es nur in der Beziehung von System und System, sozusagen an Hand der Differenz von System und Umwelt, die das System konstituiert. Liebe kann diese Transparenz nur selbst sein”. (p. 232) #Luhmann #Liebe #System #Umwelt #Transparenz

Luhmann, Niklas, Liebe als Passion. Zur Codierung von Intimität. Frankfurt a.M.: Suhrkamp Verlag 1994.

Clausjürgens: Der ausgeschlossene Dritte und das System

Zitat

“Wir kommen zu der absurden Situation, dass das, was ausgeschlossen werden soll, der Dritte, konstitutiv für das System ist. Weil der Dritte aus dem System ausgeschlossen werden muss, gehört er zum System dazu, der ausgeschlossene Dritte beherrscht das System.” (p. 125) #Clausjürgens #Dritte #System

Clausjürgens, Reinhold, Inzest, Parasiten und Anderes, in: Reinhold Clausjürgens/Kurt Röttgers (Hgg.), Michel Serres: Das vielfältige Denken. Oder: Das Vielfältige denken (Contemporary Perspectives in European Philosophy | Zeitgenössische Perspektiven europäischer Philosophie). Paderborn: Fink Verlag 2020, 117–140.

Luhmann: Realitätsbeschreibung

Zitat

“Eine zweite Neuerung (oder vielleicht nur: Präzisierung) besteht darin, daß die Systemtheorie nach der Operation fragt, die die Differenz von System und Umwelt produziert und reproduziert. Systeme werden also als Formen, Formen als Differenzen und Differenzen durch die Operationsweise bezeichnet, die zur Erzeugung und Erhaltung des Unterschieds von System und Umwelt führt. Das ist, wie man am Verhältnis von Operation und Zeit zeigen könnte, eine ganz unklassische Art der Realitätsbeschreibung.” (p. 15) #Luhmann #System #Umwelt #Differenz #Realitätsbeschreibung

Luhmann, Niklas, Die Politik der Gesellschaft. Frankfurt a.M.: Suhrkamp Verlag 2002.

Barthes: Der Gegensatz von Prozeß und System

Zitat

“[W]ir wollen lediglich daran erinnern, daß sich der Gegensatz zwischen Prozeß und System (Parole und Langue) konkret im Übergang von der Kommunikation der Frauen zu den Strukturen der Verwandtschaft wiederfindet”. (p. 22) #Barthes #Prozeß #System #parole #langue

Barthes, Roland, Elemente der Semiologie. Frankfurt/M.: Syndikat 21981. 96 S.