Serres: Die Rolle der Philosophie

Zitat

„Und die Rolle der Philosophie ist es, das Band, die Brücke, den Zusammenhang zwischen der Vernunft, wie sie sich in den exakten Wissenschaften ausgebildet hat, und dem anderen Typus von Vernunft, wie er sich in den Geisteswissenschaften ausbildet, zu suchen und zu konstruieren.“ (p. 134) #Serres #Rötzer #Philosophie

Adorno: Philosophie

Zitat

„Philosophie, die einmal überholt schien, erhält sich am Leben, weil der Augenblick ihrer Verwirklichung versäumt ward. Das summarische Urteil, sie habe die Welt bloß interpretiert, sei durch Resignation vor der Realität verkrüppelt auch in sich, wird zum Defaitismus der Vernunft, nachdem die Veränderung der Welt mißlang.“ (p. 13) #Adorno #Philosophie #Vernunft

Serres: Die Definition der Philosophie

Zitat

„Die Definition der Philosophie ist, die Synthese aller derzeitigen Erkenntnis zu vollziehen und die zukünftige Erkenntnis vorwegzunehmen und zu erfinden. Das ist die philosophische Konstruktion“ (p. 145) #Serres #Rötzer #Philosophie #Erkenntnis #Konstruktion

Vuillemin: Les sciences humaines

Zitat

„Il y a un paradoxe des sciences humaines, surtout du rapport entre la philosophie et son passé. L’historien de la philosophie croit souvent que, pour rester philosophe, il doit apprêter la réalité. Il conçoit alors sa tâche à la façon d’un Dialogue des morts. Il donne beaucoup pour recevoir un peu. L’intérêt de l’histoire est à ce prix que les Modernes ne peuvent gagner qu’autant que perdent les Anciens.“ (p. 2) #Vuillemin #philosophie #histoire #SciencesHumaines

Neu :: Habermas: Auch eine Geschichte der Philosophie

Zitat

„Das neue Buch von Jürgen Habermas ist auch eine Geschichte der Philosophie. Es gibt im Stil einer Genealogie darüber Auskunft, wie die heute dominanten Gestalten des westlichen nachmetaphysischen Denkens entstanden sind. Als Leitfaden dient ihm der Diskurs über Glauben und Wissen, der aus zwei starken achsenzeitlichen Traditionen im römischen Kaiserreich hervorgegangen ist. Habermas zeichnet nach, wie sich die Philosophie sukzessive aus ihrer Symbiose mit der Religion gelöst und säkularisiert hat. In systematischer Perspektive arbeitet er die entscheidenden Konflikte, Lernprozesse und Zäsuren heraus sowie die sie begleitenden Transformationen in Wissenschaft, Recht, Politik und Gesellschaft.

Das neue Buch von Jürgen Habermas ist aber nicht nur eine Geschichte der Philosophie. Es ist auch eine Reflexion über die Aufgabe einer Philosophie, die an der vernünftigen Freiheit kommunikativ vergesellschafteter Subjekte festhält: Sie soll darüber aufklären, »was unsere wachsenden wissenschaftlichen Kenntnisse von der Welt für uns bedeuten – für uns als Menschen, als moderne Zeitgenossen und als individuelle Personen«.“ #Habermas #Geschichte #Philosophie