Neu :: Palmier: Walter Benjamin: Lumpensammler, Engel und bucklicht Männlein

Zitat

“Jean-Michel Palmiers Studie zeichnet den philosophischen, politischen und ästhetischen Denkweg Walter Benjamins nach. Sie beseitigt Missverständnisse und Klischees, etwa das des »marxistischen Rabbiners«, der die Alternative zwischen historischem Materialismus und Theologie in ein unauflösliches Dilemma verwandelt, und schließt die Lücken einer oft simplifizierenden und immer wieder um dieselben Themen kreisenden Rezeption. Der Lumpensammler, der Engel und das »bucklicht Männlein« werden so zu Grundfiguren einer philosophischen Erzählung, die nicht hagiographisch, sondern systematisch die Komplexität von Benjamins Denken erschließt.” #Palmier #Benjamin

Palmier, Jean-Michel, Walter Benjamin: Lumpensammler, Engel und bucklicht Männlein. Ästhetik und Politik bei Walter Benjamin. Berlin: Suhrkamp Verlag 2019. 1434 S., ISBN 978-3-518-29888-6.

Serres: Das Dritte

Zitat

“Das Dritte ist seiner Natur wie seiner Funktion nach die Polulation, die sich im Kanal aufhält.” (p. 227) #Serres #Dritte

Serres, Michel, Der Parasit. Frankfurt/M.: Suhrkamp 1981. 391 S., ISBN 978-3-518-07581-4.

Deleuze: Tout est égal

Zitat

“Mais le Tout est égal et le Tout revient ne peuvent se dire que là où l’extrême pointe de la différence est atteint.” (p. 388) #Deleuze #ToutEstÉgal

Deleuze, Gilles, Différence et répétition. Paris: PUF 71993. 409 S.

Barthes: Konnotation

Zitat

“[D]ie Konnotation, d.h. die Entwicklung eines Systems zweiter Bedeutungen, [ist] ein gleichsam parasitäres System der Sprache im eigentlichen Sinn”. (p. 26) #Barthes #Konnotation #Parasit

Barthes, Roland, Elemente der Semiologie. Frankfurt a.M.: Syndikat 21981. 96 S.

Serres: Le temps

Zitat

“Je tente maintenant de repenser le temps comme une multiplicité pure.” (p. 21) #Serres #temps #multiplicité

Serres, Michel, Genèse. Paris: Grasset 1982.