Husserl: Die als wirklich geltende Welt

Zitat

“Die freie Epoché hinsichtlich des Seins der erscheinenden und überhaupt für mich als wirklich geltenden Welt – als wirklich in der früheren natürlichen Einstellung – zeigt ja diese größte und wunderbarste aller Tatsachen, nämlich daß ich und mein Leben in meiner Seinsgeltung unberührt bleibt, ob nun die Welt ist oder nicht ist oder wie immer darüber entschieden werden mag. Sage ich im natürlichen Leben: »Ich bin, ich denke, ich lebe«, so sagt das: Ich, diese menschliche Person unter andern Menschen in der Welt, durch meinen körperlichen Leib im realen Zusammenhang der Natur stehend, in den nun auch meine cogitationes, meine Wahrnehmungen, Erinnerungen, Urteile usw. als psychophysische Tatsachen eingegliedert sind.” (p. 10) #Husserl #Epoché #Sein #Welt

Husserl, Edmund, Cartesianische Meditationen und Pariser Vorträge; Bd. 1 (Husserliana). Dordrecht: Springer 21991.

Husserl: Vervollkommnung

Zitat

“Vervollkommnung vollzieht sich dann als synthetischer Fortgang einstimmiger Erfahrungen, in der diese Mitmeinungen zur erfüllenden wirklichen Erfahrung kommen. Die entsprechende Idee der Vollkommenheit wäre die der adäquaten Evidenz, wobei es offen bleiben mag, ob sie nicht prinzipiell im Unendlichen liegt.” (p. 55) #Husserl #Vervollkommnung #Erfahrung

Husserl, Edmund, Cartesianische Meditationen und Pariser Vorträge; Bd. 1 (Husserliana). Dordrecht: Springer 21991.

Luhmann: Dingschema und Kausalschema

Zitat

“Anders als das Dingschema, das ein Ding in einen unmarkierten Raum placiert und damit einen offenen Verweisungshorizont im Sinne der phänomenologischen Analysen Husserls verbindet, enthält das Kausalschema schon eher spezifische Weisungen zum Kreuzen der Grenze auf der Suche nach jeweils dem Komplement: von Wirkungen ausgehend nach Ursachen oder von Ursachen ausgehend nach Wirkungen. Aber mehr Instruktion ist der Kategorie der Kausalität nicht abzugewinnen. Sie ist nichts anderes als ein Schema für Selbstspezifikation einer zweiseitigen Unendlichkeit möglicher Ursachen und möglicher Wirkungen.” (p. 22) #Luhmann #Husserl #Dingschema #Kausalschema

Luhmann, Niklas, Die Politik der Gesellschaft. Frankfurt a.M.: Suhrkamp Verlag 2002.

Husserl: Echte Philosophen

Zitat

“Ich kann zum echten Philosophen nur werden durch meinen freien Entschluß, diesem Ziel entgegenleben zu wollen.” (Erste Doppelvorlesung am 23. Februar 1929) #Husserl #Philosophen

Husserl, Edmund, Cartesianische Meditationen und Pariser Vorträge (Vollständige Ausgabe). Eine Einleitung in die Phänomenologie: e-artnow 2014, ISBN 978-80-268-2047-5.

Husserl: Descartes

Zitat

“Descartes inauguriert in der Tat eine völlig neuartige Philosophie. Diese nimmt, ihren gesamten Stil verändernd, eine radikale Wendung vom naiven Objektivismus in einen transzendentalen Subjektivismus, der in immer neuen und doch immer ungenügenden Versuchen zu einer reinen Endgestalt hinstrebt.” (Erste Doppelvorlesung am 23. Februar 1929) #Husserl #Descartes

Husserl, Edmund, Cartesianische Meditationen und Pariser Vorträge (Vollständige Ausgabe). Eine Einleitung in die Phänomenologie: e-artnow 2014, ISBN 978-80-268-2047-5.