Fichte: Göttlichkeit

Zitat

“Um uns von der Möglichkeit, daß eine gegebne Offenbarung von Gott sey, vernünftig überzeugen zu können, müssen wir sichere Kriterien dieser Göttlichkeit haben. Da der Begriff einer Offenbarung a priori möglich ist, so ist es dieser Begriff selbst, an den wir eine a posteriori gegebne Offenbarung halten müssen, d. i. von diesem Begriffe müssen sich die Kriterien ihrer Göttlichkeit ableiten lassen.“ (§. 10) #Fichte #Göttlichkeit

Fichte, Johann Gottlieb, Versuch Einer Kritik Aller Offenbarung. Königsberg: Hartungsche Buchhandlung 21793.

Fichte: Offenbarung einer Moral

Zitat

“In Absicht der durch eine Offenbarung möglichen Moral ist schon oben die Unterscheidung gemacht worden, daß dieselbe Offenbarung uns entweder geradezu auf das Gesetz der Vernunft in uns, als Gesetz Gottes, verweisen; oder, daß sie sowol das Princip derselben an sich, als in Anwendung auf mögliche Fälle, unter göttlicher Autorität aufstellen könne.“ (§. 11) #Fichte #Offenbarung #Moral

Fichte, Johann Gottlieb, Versuch Einer Kritik Aller Offenbarung. Königsberg: Hartungsche Buchhandlung 21793.

Fichte: Die Ideen vom Übersinnlichen

Zitat

“Die Ideen vom Übersinnlichen, die durch die praktische Vernunft realisirt werden, sind Freiheit, Gott, Unsterblichkeit. Daß wir, in Absicht unsers obern Begehrungsvermögens, frei sind, d. i. daß wir ein oberes von Naturgesetzen unabhängiges Begehrungsvermögen haben, ist unmittelbare Thatsache. Was wir in Absicht des Begriffs von Gott zur moralischen Willensbestimmung bedürfen, daß ein Gott sey, daß er der alleinheilige, der alleingerechte, der allmächtige, der allwissende, der oberste Gesetzgeber und Richter aller vernünftigen Wesen sey, ist unmittelbar durch unsre moralische Bestimmung, den Endzweck des Sittengesetzes zu wollen, uns zu glauben auferlegt. Daß wir unsterblich seyn müssen, folgt unmittelbar aus der Anforderung das höchste Gut zu realisiren, an unsre endliche Naturen, welche als solche nicht fähig sind dieser Forderung genugzuthun, aber dazu immer fähiger werden sollen, und es also können müssen.“ (§. 11) #Fichte #Freiheit #Gott #Unsterblichkeit

Fichte, Johann Gottlieb, Versuch Einer Kritik Aller Offenbarung. Königsberg: Hartungsche Buchhandlung 21793.

Fichte: Offenbarung

Zitat

“Der Endzweck jeder Offenbarung ist reine Moralität. Diese ist nur durch Freiheit möglich, und läßt sich also nicht erzwingen.“ (§. 10) #Fichte #Offenbarung #Moralität #Freiheit

Fichte, Johann Gottlieb, Versuch Einer Kritik Aller Offenbarung. Königsberg: Hartungsche Buchhandlung 21793.

Fichte: Sinnenwelt

Zitat

“Ihre Wirkungen in der Sinnenwelt aber begegnen sich, und dürfen sich auch nicht widersprechen, wenn nicht entweder Naturerkenntniß von der einen, oder die durch die praktische Vernunft geforderte Kausalität der Freiheit in der Sinnenwelt von der andern Seite unmöglich seyn soll.” (p. 171) #Fichte #Sinnenwelt

Fichte, Johann Gottlieb, Versuch Einer Kritik Aller Offenbarung. Königsberg: Hartungsche Buchhandlung 21793.