Kant: Reine Vernunft

Zitat

“Diese unvermeidlichen Aufgaben der reinen Vernunft selbst sind Gott, Freiheit und Unsterblichkeit.” (p. 57) #Kant #ReineVernunft #Gott #Freiheit

Kant, Immanuel, Critik der reinen Vernunft. Riga: Johann Friedrich Hartknoch 21787.

Nietzsche: Gott und Teufel

Zitat

“Man soll weder Gott noch den Teufel an die Wand malen. Man verdirbt damit seine Wand und seine Nachbarschaft.” (p. 210) #Nietzsche #Gott #Teufel

Nietzsche, Friedrich, Morgenröte. Gedanken über die moralischen Vorurteile, in: Werke II. München: Ullstein 61969, 9–279.

Nancy: Gott ist tot

Zitat

“Wenn wir das Nichts wollen, müssen wir wissen, was dieser Wille bedeutet: nicht dass »Gott tot ist«, sondern dass der Tod unser Gott wird.” (p. 64) #Nancy #Nichts #Wille #Gott #Tod

Nancy, Jean-Luc, Wahrheit der Demokratie. Ein Werk über Demokratie als Revolution in der Schwebe – und ein Aufruf, Partizipation zu erkämpfen. Wien: Passagen Verlag 2009.

Neu :: Sloterdijk: Nach Gott: Glaubens- und Unglaubensversuche. Die Konsequenzen aus dem Satz »Gott ist tot«

Zitat

“In seinem epochemachenden Buch Globen, in dem die Globalisierung von ihren Anfängen bis zur (vorläufigen) Entfaltung Ende des 20. Jahrhunderts beschrieben wird, kennzeichnet Peter Sloterdijk Gott »als schlechthin höchste Quelle von Versicherungsschutz«. Diese in allen (zumindest monotheistischen) Religionen gültige Annahme setzt Paradoxien frei, die vom Mittelalter bis in die Neuzeit verheerende Konsequenzen hatten: der seit der Jahrhundertwende triumphierende Fundamentalismus ist die schlimmste Auswirkung.

Welche Entwicklungen sind jedoch mit dem spätestens seit Ende des 19. Jahrhunderts virulenten Satz »Gott ist tot« verbunden? Ist er ein Philosophem ohne reale Effekte? Ist er die Beschreibung eines Mentalitätswandels? Ist er eine Diagnose des Geschehenden? Ist er als Prognose zu begreifen, die alle interreligiös begründeten Auseinandersetzungen beendet?

Peter Sloterdijk zieht in seinem neuen Buch zum ersten Mal alle Konsequenzen aus dem Satz »Gott ist tot«. Dabei kommen die Bereiche der aktuellen Theologie und Philosophie ebenso ins Spiel wie die mörderische Politik der Gegenwart oder die unmittelbaren kulturellen und wissenschaftlich-technischen Entwicklungen.” #Sloterdijk #Globen #Gott #Glauben

Sloterdijk, Peter, Nach Gott: Glaubens- und Unglaubensversuche. Die Konsequenzen aus dem Satz »Gott ist tot«. Berlin: Suhrkamp Verlag 2017. 364 S.

Rousseau: Stimme des Volks

Zitat

“Unglücklicherweise steht das persönliche Interesse immer der Pflicht entgegen und wird in dem Maße stärker, in dem die Vereinigung enger wird und die Verpflichtung weniger heilig ist. Das ist im übrigen der unbesiegbare Beweis, daß der allgemeinste Wille immer der richtigste ist und daß die Stimme des Volks in der Tat die Stimme Gottes ist.” (p. 17) #Rousseau #StimmeDesVolks

Rousseau, Jean-Jacques, Abhandlung über die politische Ökonomie, in: Politische Schriften; Bd. 1. Paderborn: Ferdinand Schöningh 1977, 9–57.