Serres: Le troisième homme

Zitat

“Le problème dialectique le plus profond n’est pas le problème de l’autre, qui n’est qu’une variété – ou une variation – du même, c’est le problème du troisième homme. Ce troisième homme, nous l’avon appelé ailleurs le Démon, prosopopée du bruit.” (p. 41) #Serres #autre #même #TroisièmeHomme #bruit

Serres, Michel, Hermès I. La communication. Paris: Minuit 1968.

Günther: Der Zusammenbruch des mathematisch-physikalischen Weltbildes

Zitat

“Der Zusammenbruch des mathematisch-physikalischen Weltbildes ist ebenso nachhaltig und radikal wie der der historisch-metaphysischen Weltanschauung des Idealismus. Auf beiden Seiten macht sich dieselbe geistige Anarchie breit. Dem Irrationalismus und Nihilismus der Existenzphilosophie entspricht auf mathematischer Seite der direkte Widerspruch zwischen transfiniter Mengenlehre und Intuitionismus. Dazu beginnen die physikalischen Grundvorstellungen sich aufzulösen. Für Plato und die ihm folgende klassische Naturwissenschaft stellen Materie und “leerer” Raum eine totale Disjunktion dar. Der Raum ist das absolute Nichts (Timaios). In den quanten-theoretischen Theorien aber beginnt die scharfe Grenze zwischen Raum und materiellem Gegenstand im Raum allmählich zu verschwimmen. Analoges begibt sich zwischen Raum und Zeit. Seit Minkowski und Einstein ist es erlaubt, die Zeit als imaginäre Raumkoordinate zu behandeln. Auch nicht ein einziger der traditionellen klassischen Grundbegriffe will seine alte Gestalt behalten.” (p. 55) #Günther #Weltbild #Existenzphilosophie #Naturwissenschaft #Raum #Zeit

Günther, Gotthard, Idee und Grundriss einer nicht-Aristotelischen Logik; herausgegeben von J. Paul: www.vordenker.de 2004.

Serres: Je et le même et l’autre

Zitat

“[J]e suis indéfiniment ici et ailleurs; je ne suis pas un point fixé ici et maintenant, j’habite une multiplicité d’espaces, je vis une multiplicité de temps, toujours autre et toujours le même.” (p. 150) #Serres #Je #autre #même

Serres, Michel, Hermès II. L’interférence. Paris: Minuit 1972.

Leibniz: Deux sortes de continus

Zitat

“Or il y a deux sortes de continus, les uns successifs, comme le temps et le mouvement, les autres simultanés c’est-à-dire consistant dans la coexistence des parties, comme l’espace et le corps.” (p. 174) #Leibniz #continus

Leibniz, Gottfried Wilhelm, Système nouveau de la nature et de la communication des substances et autres textes 1690-1703; herausgegeben von Christiane Frémont. Paris: Flammarion 1994. 286 S.

Cassirer: Durchgangspunkt

Zitat

“Der einzelne veränderliche Zustand erscheint nunmehr nur als Durchgangspunkt; als eine Modifikation und Selbstbegrenzung der ursprünglichen, dauernd wirksamen Regel.” (p. 413) #Cassirer #Durchgangspunkt #Regel

Cassirer, Ernst, Leibniz’ System in seinen wissenschaftlichen Grundlagen. Marburg: N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung 1902. 549 S.