Heidegger: Ereignis

Zitat

“Die Wahrheit des Seyns ist das Ereignis.” (p. 70) #Heidegger #Wahrheit #Seyn #Ereignis

Heidegger, Martin, Zum Wesen der Sprache; herausgegeben von Thomas Regehly; Bd. 74 (Gesamtausgabe). Frankfurt a.M.: Klostermann 2010.

Heidegger: Zeichen

Zitat

“Das ereignishafte Zeichen »bezeichnet« nie, das Zeigen der anfänglichen Zeichen »präsentiert« nichts und »repräsentiert« nicht; noch weniger ist es eine Chiffre, die nur sind, wo der Unterschied des Rationalen und Irrationalen ungemindert das Wahrheitswesen beherrscht.

Das Zeichen zeigt in den Ab-grund, hebt in die Vewindung, ist von der Art der übereignenden An-eignung, als welche das Ereignis auf den Menschen zuwest. Welches sind die Zeichen? Jedes Seiende ist, sobald es im Sein als geeignet gelichtet ist, im Zeigen in das Ereignis.

Das Unscheinbarste ohne Aufdrängnis seiner selbst – ist Zeichen.” (p. 89) #Heidegger #Zeichen

Heidegger, Martin, Zum Wesen der Sprache; herausgegeben von Thomas Regehly; Bd. 74 (Gesamtausgabe). Frankfurt a.M.: Klostermann 2010.

Heidegger: Das Wort und der Mensch

Zitat

Das Wort ereignet den Menschen.” (p. 160) #Heidegger #Wort #Mensch

Heidegger, Martin, Zum Wesen der Sprache; herausgegeben von Thomas Regehly; Bd. 74 (Gesamtausgabe). Frankfurt a.M.: Klostermann 2010.

Heidegger: Das Ereignis und der Anfang

Zitat

“Das Ereignis ist das zugunsten seiner selbst sich verhüllende Wesen des Anfangs. Der Anfang ist das Einfache des Seyns. Das Einfache, daß Seyn west und damit das Nichts gewährt ist. In dieses und nie »aus« ihm ersteht »das Seiende«. In all dem sagt das Denken, weil es nur und im voraus das Einfache sagt, immer das Selbe.” (p. 70) #Heidegger #Ereignis #Anfang #Seyn

Heidegger, Martin, Zum Wesen der Sprache; herausgegeben von Thomas Regehly; Bd. 74 (Gesamtausgabe). Frankfurt a.M.: Klostermann 2010.

Sartre: Sein

Zitat

“Das Sein ist. Das Sein ist an sich. Das Sein ist das, was es ist. Das sind die drei Merkmale, die die vorläufige Unter­suchung des Seinsphänomens uns dem Sein der Phäno­mene zuzuschreiben erlaubt.” (p. 44) #Sartre #Sein

Sartre, Jean-Paul, Das Sein und das Nichts. Versuch einer phänomenologischen Ontologie; herausgegeben von Traugott König. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1991. 1160 S., ISBN 3 498 06262 x.