Luhmann: Medium und Form

Zitat

“Die allgemeine Unterscheidung von Medium und Form hat eine sehr große Reichweite. Sie erfaßt Wahrnehmungen ebenso wie Sprache. Im gesamten Bereich von Sinn kann man nach Medium und Form unterscheiden, denn Sinn ist das Medium schlechthin, das jede Formbildung als-Selektion erscheinen läßt.” (p. 36) #Luhmann #Medium #Form #Sinn

Luhmann, Niklas, Die Politik der Gesellschaft. Frankfurt a.M.: Suhrkamp Verlag 2002.

Frese: Systeme und Formulare

Zitat

“Ein Text, eine Person, eine Gruppe sind jeweils dann Systeme, wenn durch die Art ihrer Formularausfüllung ihr Sinn identisch übertragbar wird, ihre Identität damit strukturell garantiert ist.” (p. 194) #Frese #Systeme #Formular #Text #Person #Gruppe #Sinn #Identität

Frese, Jürgen, Prozesse im Handlungsfeld. München: Boer Verlag 1985, ISBN 3-924963-06-1.

Descombes: Sinn des Denkens

Zitat

“Die politische Stellungnahme ist und bleibt in Frankreich der entscheidende Prüfstein, an ihr entscheidet sich letztlich der Sinn des Denkens.” (p. 15) #Descombes #SinnDesDenkens

Descombes, Vincent, Das Selbe und das Andere. Fünfundvierzig Jahre Philosophie in Frankreich (1933-1978). Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag 1981.

Derrida: Versicherung des Sinns

Zitat

“Die Verwurzelung der Transzendentalphänomenologie in der Metaphysik der Präsenz, die ganze husserlsche Thematik des lebendigen Gegenwärtigen ist die tiefe Versicherung des Sinns in seiner Gewißheit.” (p. 97) #Derrida #Husserl #Sinn

Derrida, Jacques, Die Schrift und die Differenz. Frankfurt/M.: Suhrkamp 1972.

Wittgenstein: Nur der Satz hat Sinn

Zitat

“Nur der Satz hat Sinn; nur im Zusammenhang des Satzes hat ein Name Bedeutung.” (n. 3.3) #Wittgenstein #Satz #Sinn #Name

Wittgenstein, Ludwig, Tractatus Logico-Philosophicus. London: Kegan Paul 1922.